Philosophie


Bis zur Entdeckung und dem Durchbruch der Bindemittel auf Kunststoffbasis Anfang des 20. Jahrhunderts war der Vergolder und Fassmaler und auch der Maler auf Materialien aus der Natur angewiesen. Farben mussten im ausgewogenen Verhältnis von Pigment, Bindemittel und Lösemittel zusammengesetzt werden, was ein großes Wissen in Theorie und Praxis erforderte.

Nur durch das, was die Natur lieferte, hatten die Handwerker eine große Auswahl an natürlichen Bindemitteln wie Leinöl, Kasein, Kalk, Hautleim, Hühnereiern sowie natürlichen Baumharzen für Lacke und Überzüge. Auch die farbgebenden Pigmente bzw. farbige Erden lieferte die Natur in allen denkbaren Abstufungen.

All diese natürlichen Materialien, die uns die Natur zur Verfügung stellt, sind auch heute noch Alltag in der Berufspraxis des Vergolders und Fassmalers und bisher in ihrer Qualität unübertroffen. Dieses Wissen und die praktische Erfahrung möchte ich gerne in die heutige Zeit übertragen und Ihnen für ein natürliches gesundes Wohnen im Bereich der Vergoldung oder in der Restaurierung zur Verfügung stellen.

Lehrbücher